Jugend & Alkohol

Alkoholmissbrauch durch junge Menschen ist ein zunehmendes gesellschaftliches Problem. Dies gilt auch für Ordnungsstörungen und Gewaltdelikte, die von Jugendlichen und Heranwachsenden ausgelöst durch Alkoholkonsum und –missbrauch begangen werden.

 

Unser Verein bemüht sich, auch dieser Entwicklung entgegenzuwirken und ist gerne bei der Umsetzung von konkreten Präventionskonzepten auf örtlicher Ebene behilflich. Anfragen bitte an die Geschäftsstelle.

 

Umfassende Informationen zum gesetzlichen Jugendschutz stehen auf der Seite des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend zur Verfügung.

 

Weitere Informationsquellen zur Thematik im Internet:

www.bleib-klar.de

www.bist-du-staerker-als-alkohol.de

www.kenn-dein-limit.info

www.staygold.eu

 

STAY GOLD setzt auf Genuss mit Verstand: Etwas trinken ist okay – zu viel trinken ist absolut uncool. 

STAY GOLD ist eine Initiative der Polizeilichen Kriminalprävention der Länder und des Bundes unter der Schirmherrschaft von Sabine Bätzing, Drogenbeauftragte der Bundesregierung. 

 

Plakate und Bierdeckel mit den Motiven der STAY GOLD Kampagne gegen Komasaufen erhalten Sie auf Anfrage bei Ihrer zuständigen Polizeidienststelle.

 

Podiumsdiskussion am 13.10.2010

Im Rahmen der Sicherheitswoche Heidelberg fand am 13. Oktober 2010 eine Diskussionsveranstaltung im Heidelberger Haus der Jugend statt. 

Eine Zusammenfassung der Veranstaltung und die Veröffentlichungen in den Medien finden Sie auf den Seiten unseres Partnervereins Prävention Rhein-Neckar e.V..

Sicheres Heidelberg e.V.

Geschäftsstelle

Römerstraße 2-4

69115 Heidelberg

 

Tel.: 0172 7 61 81 61

Fax: 0621 174 1247

E-Mail: info@sicherheid.de

Spendenkonto

Spendenbescheinigungen können ausgestellt werden. 

Konto 95001

Sparkasse Heidelberg

BLZ 672 500 20

IBAN DE90 6725 0020 0000 0950 01

BIC SOLADES1HDB

Vereinsregister Nr. 2585 Registergericht AG Heidelberg

Anerkennung der Gemeinnützigkeit durch Finanzamt Heidelberg vom 22.11.99

 

Steuernummer 32489/42563